Archiv des Autors: Stephan Wehowsky

Die allzu perfekte Technik

Können sich digitale Kameras verselbständigen? Gibt es einen Punkt, an dem der Fotograf nur noch der Bediener einer Technik ist, die ihn lediglich als «Auslöser» braucht? Wo es also völlig egal ist, wer gerade auf den Knopf drückt? Eine neue … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fotografie | Kommentare deaktiviert für Die allzu perfekte Technik

Die verdrängte Schande

Zu seinem 90. Geburtstag in der vergangenen Woche setzte die Schweizer Presse Jean Ziegler an den Katzentisch. Die NZZ raffte sich erst in der Sonntagsausgabe dazu auf, ihn zu erwähnen, der Tages-Anzeiger fand für einen Beitrag über ihn wohl nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Die verdrängte Schande

Was ist ein Sieg?

Die Ukraine dürfe den Krieg nicht «verlieren», hiess es ursprünglich. Mehr und mehr wurde dann davon gesprochen, dass sie ihn «gewinnen» müsse. Auf dem Nato-Treffen in Brüssel am 3. April 2024 schlug Generalsekretär Jens Stoltenberg dafür ein direktes Engagement der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Was ist ein Sieg?

Spiel der Sehnsüchte

Das Reisen hat einen ganz speziellen Zauber. Es gibt Orte von magischer Anziehungskraft, aber auch schon der Weg dorthin beflügelt die Fantasie. Eine Ausstellung mit Plakaten erzählt von alten Sehnsüchten und weckt neue. …mehr

Veröffentlicht unter Gesellschaft | Kommentare deaktiviert für Spiel der Sehnsüchte

Feministische Aussenpolitik?

Annalena Baerbock erhebt den Anspruch, eine «feministische Aussenpolitik» zu betreiben. Auch wenn sie diesen Anspruch nicht allzu dick aufträgt, mag sie davon nicht lassen. Wieder und wieder kramt sie dieses Schlagwort aus den Ablagerungen der Frauenbewegung hervor. Was ist damit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Feministische Aussenpolitik?